Archiv für Januar, 2012

Blogger oder nicht? Aber was dann?

Posted in Uncategorized on Januar 26, 2012 by kaimibre

Es kommt immer häufiger vor, dass in Dikussionen in klassischen Medien, wie Zeitungen, die Gruppe der Blogger auftaucht.
Diese Bezeichnung wird geführt analog zu einer Berufsbezeichnung oder soll denjenigen als Experten ausweisen.

Ist als jeder Blog-Besitzer ein Experte und wenn ja wofür?

Qualifizert das Einrichten eines Blogs schon Menschen zu fachlichen Expertisen.
Welche Rolle spielt der Inhalt des Blogs?
Was ist, wenn es ein Blog zum Thema Aquarien und deren Bewohner ist?
Darf dann der Blogger als Experte in Sachen Internet gelten oder besitzt er eine moralisch überhöhte Position?
Sind Blogger immer Männer oder gibt es auch Bloggerinnen?
Sind die Blogger an sich gefeit vor Plagiatsvorwürfen und Bestechlichkeit?

Blogger als Übermensch?

Der Besitz meines Blogs hat bis jetzt noch nicht zur moalischen Überhöhung oder gar zu mehr Ansehen geführt.
Aber das kann ja noch kommen……

Woher kommt der Retro-Trend? – Meine Musik, deine Musik – Kultur – sueddeutsche.de

Posted in Uncategorized on Januar 17, 2012 by kaimibre

Woher kommt der Retro-Trend? – Meine Musik, deine Musik – Kultur – sueddeutsche.de.

Man braucht doch nur schauen, wer die Plattenläden besucht.

Sind das junge Menschen?

Nein, meist kaufen Männer um die Vierzig die teuren Plattenschuber.

Und warum?

Naja, weil sie  können. Die finanzielle Auststattung spielt auch eine große Rolle und sie müssen ihr Geld nicht für neuesten Apps, Flatrates und I-Phones ausgeben.

Und der Eine oder Andere möchte gerade bei Bands wie Sonic Youth verpasstes Nachholen. Wer in den Neunzigern seine Zeit mit Arbeiten und studieren verbrachte, hatte keine Zeit für den Rock oder war halt ein eher meinungsloses Individuum. Gerade Sonic Youth war und ist nicht die ideale Beschallung für einen Abend bei Zwiebelkuchen und Federweißer, um der Blonden Schnickse zu gefallen.

Heute läßt sich viel leichter behaupten, man hätte damals schon Eier gehabt.

Heute sind die Zugänge zu jeglicher Art von Musik viel leichter. Es bedarf keines Netzwerkes von Bekannten und Plattenladenbesitzern mehr, um an die neuesten Trends und Bands zu gelangen. Es entfällt das entschlüsseln der kryptischen Beschreibungen in maschinengeschrieben Katalogen und Zeitschriften. Alles kann jederzeit angehört werden.

Aber genau diese Tatsache bedeutet auch den Niedergang des Albums. Man arbeitet sich nicht mehr in ein Album rein, sobald ein Lied nicht gefällt, kann einfach weiter gedrückt werden, denn es wartet die gesamte Diskographie auf der Festplatte. Die sperrigen Songs, die später zu den Besten werden, bleiben ungehört.

Und die Männer, sprich Väter, um die Vierzig haben schon immer ihre alten Leidenschaften gepflegt und voller Stolz ihre Deep Purple oder Pink Floyd Platten vorgeführt.

Aber es bleibt auf jeden Fall positiv festzuhalten, dass vielleicht Leute wie Thurston Moore von dem Retro-Trend profitieren und endlich etwas Geld damit verdienen und nicht nur Lady Gaga, Madonna und Robbiel Williams noch mehr scheffeln.

Apropo Retro:

Das ist auch sau scharf, aber auch Retro

Fall Wulff: In Trümmerhaufen – Debatten – FAZ

Posted in Uncategorized on Januar 8, 2012 by kaimibre

Unser Weichei-Präsident scheint in Zeiten der Not auf Kriegsrethorik zurückzugreifen.

Erst wird mit antiken Kriegsbildern dem Boulevard gedroht und sich an große Vorbilder angelehnt, siehe Rubikon.

Nun wird auch im Mitarbeiterkreis, laut Bild am Sonntag, der im Krieg verirrte Ernst Jünger bemüht. Er und Schloss Bellevue lägen in einem Stahlgewitter, das bald vorbei sei.

Gesegnet sei was hart macht oder wie lautet jetzt die Devise oder liegt hier eine reinigendes Gewitter vor, das erst den strahlenden Helden zum Vorschein bringt?

Es heißt bei Jünger: “ Wir haben viel, vieleicht alles, auch die Ehre verloren.“

Dieser Satz scheint Wulff nicht gemeint zu haben, oder?

Um Moral, Anstand oder Ehre geht es doch Herr Wulff nicht.

Doch wie denn lauten seine Maxime?

Das bleibt im Dunklem, vielleicht ist es auch gut so.

Fall Wulff: In Trümmerhaufen – Debatten – FAZ.

USA: Vom ideologischen Dämon beherrscht — Der Freitag

Posted in Uncategorized on Januar 4, 2012 by kaimibre

Hier die politische Debatte um echte Präsidenten.

Unserem Präsi sind jegliche ethische sowie politische Grundsätze gänzlich unbekannt.

Die Republikaner setzen auf immer irrsinnigere Ideologien und Verteufelungen Obamas.

Bedenklich ist dabei die Einschränkung des Wahlrechtes, sowie das Ergebnis vom 06.11.12

USA: Vom ideologischen Dämon beherrscht — Der Freitag.